LENBACHHAUS

Im Museum Lenbachhaus wurden erstmalig für die hoch sensiblen Bilder in der Ausstellung die Kombination von LUMI-Multifunktionssystem und LUMI-SIB geplant, um exakte Raumluftwerte zu erreichen. In der Planungsphase wurden die LUMI-Anlagen auf die Bedürfnisse und Anforderungen angepasst.

Die LUMI-SIB's, mit integrierter HD-Station, wurden im Werk komplett verrohrt und isoliert. Die ermittelten Anlagenwerte wurden voreingestellt und überprüft. Dem Kunden wurden Schaltpläne und Verrohrungsschemen zur Verfügung gestellt.

Bei dem geringern Platzbedarf war die Kürze der Baulänge des LUMI-5in1 Systems, die perfekte Lösung für Befeuchtung-Heizen-Kühlen-Entfeuchten-Entkeimen.

Durch die fertige Verrohrung der LUMI-SIB, muss der Kunde nur noch die LUMI-SIB an das Heizungswasser- und Kühlwassernetz anschließen. Die Regelung der LUMI-SIB benötigt von der Bauseite nur die Vorgaben der Zuluftfeuchte und Zuflufttemperatur um über die integrierte Pumpe und Regalventile die entsprechende Leistung in das LUMI-5in1 System einzubringen.

Die Inbetriebnahme der LUMI-Multifunktionssysteme und LUMI-SIB's erfolgte innerhalb von ein paar Tagen für alle Anlagen des Lenbachhauses. Die kurze Inbetriebnahmezeit kommt durch perfekte Abstimmung und Voreinstellung der LUMI-Systeme auf einander zustande.

Im laufenden Betrieb zeigt sich diese Abstimmung wieder. Hier zeigt sich bei der Mitschrift der Temperatur und Feuchte (siehe Diagramme) die hochgenaue Regelung.

 

Multifunktions-Klimagerät LUMI - 5 in 1

Aufzeichnungen von Temperaturen und Feuchte