E-DAMPFLUFTBEFEUCHTUNG

Funktion

Der entscheidende Unterschied des Dampfluftbefeuchters zu den herkömmlichen Dampfbefeuchtern liegt im Verdampfen von vollentsalzten Wasser (VE-Wasser). Dadurch können im Gerät keine Algen, Bakterien oder Kalkablagerungen entstehen.

Der Betrieb des Dampfgenerators ist durch die sehr exakte Thyristor-Leistungsregelung absolut bedarfsgerecht von 0 bis 100°% – ein Novum bei marktgängigen Dampfbefeuchtern dieser Größe. Aktuell ist unser Dampfbefeuchter mit den Dampfleistungen von 3 und 5 kg/h und weiter in 5 kg/h-Schritten bis 90 kg/h erhältlich.

Unschlagbare Vorteile

Dass der Dampfluftbefeuchter mit VE-Wasser betrieben wird, hat wesentliche Vorteile zur Folge. Der Einsatz von Chemikalien, wie Silberionen oder Bioziden, und die dazu gehörenden Maßnahmen entfallen. Darüber hinaus können sich keine Kalkablagerungen bilden. Aufwändige Wartungsarbeiten verbunden mit Wasser- und Energieverlusten durch Rückspülung oder Abschlämmwasser erübrigen sich.

Durch die absolut punktgenaue Erzeugung und exakt geregelte Menge des Dampfes kommt es zu keiner Kondensatbildung, die zu Hygieneproblemen führen kann. Zudem wird der Dampfbefeuchter direkt im Zuluftkanal eingebaut – hohe Wärme- oder Dampfverluste in Schläuchen oder Dampflanzen sind kein Thema. Ein weiterer Pluspunkt: Der Zuluft-Dampfbefeuchter besteht lediglich aus 6 Komponenten, davon nur eine mit mechanischer Funktion.

Größtmögliche Flexibilität

Durch seine kompakte Bauweise kann der wärmegedämmte Zuluftdampfbefeuchter direkt im Zuluftkanal eingebaut werden – genau da, wo er gebraucht wird. Dabei ist die Montage des Dampferzeugers ist denkbar einfach: 

Er wird auf den Boden des Zuluftkanals gestellt und an den Schaltschrank sowie an die Wasserzufuhr angeschlossen. Auch ein Nachrüsten stellt kein Problem dar, denn der Dampfluftbefeuchter benötigt nur eine vergleichsweise kurze Befeuchtungsstrecke.

Steuerung

Die Steuerung der Energiezufuhr erfolgt über einen separat platzierten Schaltschrank mit Kraft- und Steuerteil sowie einen DDC-Regler mit Display zum Einstellen von Soll-Werten bzw. Ablesen von Ist-Werten. 

Die Ansteuerung kann entweder über einen Klima-/Lüftungsregler (0...10 Volt bzw. 4...20 mA) oder ein Gebäudeautomationssystem erfolgen. Optional bietet Michelbach eine Stand-alone-Feuchteregelung an.

 

„Dampfluftbefeuchtung ohne Chemie – einfacher geht´s nicht!“